Wir wurden zusammen mit allen Geschöpfen auf diese Erde gesetzt. Alle diese Geschöpfe, auch die kleinsten Gräser und die größten Bäume, sind mit uns eine Familie. Wir sind alle Geschwister und gleich an Wert auf dieser Erde.

(Dankgebet der Irokesen)

Fasertrennung

Jeder Mensch kommt mit verschiedenen Fasern auf die Welt. Diese Fasern, verbinden uns zum einen mit der „anderen“ Welt, auch mit unserem Herzen, aber ebenso gibt es Fasern, mit denen wir uns im Außen, im ganz normalen Leben verbinden können - mit anderen Menschen, mit Tieren oder auch mit Gegenständen. Das passiert häufig, wenn sie ein Bedürfnis in mir befriedigen und ich den Wunsch habe „das soll so bleiben“. Diese Verbindung geht über ein „normales“ Mass hinaus.

Diese Fasern kann man sich wie Gummibänder mit einem Haken an deren Ende vorstellen. Die Faser kann ich auswerfen und wenn der andere entsprechend strukturiert ist, hat er eine Öse, in der der Haken sich fest einhaken kann. Wenn ich diese Faser samt Haken nicht in den nächsten 48 Stunden danach selber löse, kann diese nur noch mit Hilfe eines Schamanen getrennt werden.

Durch das Trennen der Fasern kann das Gefühl entstehen frei zu sein, einen neuen/anderen Blick zu bekommen,. bewusst in Kontakt zu treten bzw. auch bewusst Kontakte zu vermeiden. Es werden sozusagen „Leinen“ gekappt, an denen wir selber liegen bzw. mit denen wir andere binden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.